Schnellsuche

Das Inventar eines Unternehmens ist zwingend erforderlich für den fortlaufenden Betrieb und somit auch für die Geschäftsgrundlage einer jeden Firma. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich gegen Schäden am Inventar oder gar gegen dessen Verlust abzusichern. Im Schadensfall, der oftmals nicht völlig ausgeschlossen werden kann, muss der Unternehmer so nicht selbst für die Kosten aufkommen. Die Inhaltsversicherung für Firmen ist so gesehen also nichts anderes als die Hausratversicherung für private Personen und übernimmt Schäden an versicherten Gegenständen durch die vereinbarten, versicherten Risiken. Somit können die zerstörten oder abhanden gekommenen Inhalte der Firma schnell ersetzt und die Arbeit wieder aufgenommen werden.

 

Die versicherten Gefahren bei der Inhaltsversicherung

Der Versicherungsschutz greift bei Schäden durch Feuer, Einbruchdiebstahl, Vandalismus, Leitungswasser, Sturm oder Hagel und Raub, der innerhalb des Unternehmens oder auf dem Transportweg erfolgt. Bei manchen Tarifen sind z. B. auch Schäden durch Elementargefahren, innere Unruhen, Streik, Aussperrung, Fahrzeuganprall oder auch die sogenannten unbenannten Gefahren mit inbegriffen. Für einen optimalen Versicherungsschutz sollte jedoch jedes Angebot vorab genau auf die versicherten Gefahren geprüft werden.

 

Die versicherten Inhalte

Zum Umfang des versicherten Firmeninventars gehören in erster Linie alle Inhalte des Betriebes – also sämtliche Gegenstände, Anlagen und Geräte der technischen und kaufmännischen Betriebseinrichtung sowie alle Waren und Vorräte. Je nach Betrieb können auch Sachen von Kunden unter den Versicherungsschutz fallen, die zur Reparatur in der Obhut des Unternehmens gelagert werden. Zudem sind auch das gesamte Betriebssystem, alle Kundendaten sowie die technischen Anwenderprogramme mitversichert.
Zusätzlich fällt auch das Eigentum der Mitarbeiter unter den Versicherungsschutz, wenn sie sich zum Zeitpunkt der Beschädigung bzw. des Verlustes am Versicherungsort befinden. Auch vom Verpächter oder Vermieter übernommene Gebäudebestandteile sind meist mit inbegriffen. Zusätzlich gehört ebenso Bargeld zum Versicherungsumfang, wobei hier je nach Aufbewahrungsart verschiedene Entschädigungsgrenzen beachtet werden müssen.

 

Zusätzliche Leistungen in Form versicherter Kosten

Neben der Übernahme der entstehenden Sachschäden kommen viele Versicherer auch für zusätzliche Kosten auf, die infolge eines Schadens entstehen können. So sind oft auch Aufräumungs- und Abbruchkosten, Sachverständigenkosten, Aufwendungen für die Wiederherstellung von Plänen, ein eventuell zu bezahlender Einsatz der Feuerwehr oder auch die Mehrkosten infolge eines Technologiefortschrittes mit abgesichert. Um zu wissen, welche Kosten versichert sind, ist es notwendig, die einzelnen Angebote genau zu analysieren und miteinander zu vergleichen.

 

Vergleichen für den optimalen Schutz in jeder Beziehung

Auch bei der Inhaltsversicherung gibt es viele verschiedene Angebote und Tarife, sodass auf einen Vergleich nicht verzichtet werden sollte, um das individuell passendste Produkt für die eigene Firma und deren Inhalt zu finden. Bei einem solchen Vergleich ist sicher der Preis das Hauptkriterium, die Leistungen sollten aber nicht zugunsten eines niedrigeren Beitrages vernachlässigt werden. Der beste Vertrag ist der, der sowohl optimale Leistungen als auch einen attraktiven Beitrag bietet.

Neben den allgemeinen Bestandteilen und Leistungen des Versicherungsumfanges gibt es bei bestimmten Tarifen auch Merkmale, die von besonderer Bedeutung sein können und in einem Versicherungsvergleich den Ausschlag gegenüber anderen Angeboten geben können. Neben der ausreichend gewählten Versicherungssumme sollte darauf geachtet werden, dass eine dynamische Wertanpassung vertraglich geregelt ist. Denn bei den Preissteigerungen in der heutigen Zeit könnte die ursprünglich vereinbarte Versicherungssumme schnell nicht mehr hoch genug sein, um sämtlichen Verlust zu ersetzen.

Je nach Größe des Unternehmens kann auch die Regelung bezüglich des Versicherungsortes eine große Rolle spielen. Dieser ist bei der Inhaltsversicherung grundsätzlich auf die im Vertrag festgelegten Geschäfts- und Lagerräume beschränkt. Bei Unternehmen, deren Firmenpolitik auf Wachstum und Expansion setzt, können die Tarife von Vorteil sein, bei denen hinzukommende Firmengelände zunächst einmal automatisch mitversichert sind.

Die Unterschiede der einzelnen Tarife und die zu beachtenden Eigenschaften einer optimalen Versicherug sind so vielfältig, dass es wichtig ist, sich rundum bestens zu informieren. Denn nur so kann auch wirklich der beste Versicherungsschutz gefunden werden, der individuell zum Betrieb passt und eine optimale Absicherung bietet.