Schnellsuche

Um nicht nur zu Hause, sondern auch auf Reisen von einem Gefühl der guten Absicherung begleitet zu werden, gibt es die sogenannten Reiseversicherungen. Dabei existieren die unterschiedlichsten Varianten bei der Reiseversicherung. Die häufigsten und maßgeblichsten Reiseversicherungen sind dabei zum einen die Reiserücktrittversicherung, die für entstehende Kosten eintritt, wenn aus versicherten Gründen eine gebuchte Reise nicht angetreten wird. Zum anderen übernimmt die Reisekrankenversicherung im Krankheitsfall die Garantie für eine optimale gesundheitliche Versorgung beim Arzt oder im Krankenhaus.

Im Ernstfall gut versichert

Eine Reiseunfallversicherung dient in erster Linie der finanziellen Unterstützung nach einem erlittenen Unfall. Darüber hinaus existiert die Möglichkeit der Reisegepäckversicherung sowie einer Reiseabbruch- oder Reiseumbuchungsversicherung. Vor allem im fremden Land helfen zusätzliche Assistance-Leistungen der Reiseversicherungen wie zum Beispiel die Bereitstellung eines Dolmetschers oder Informationen über die besten Krankenhäuser in der Nähe. Die Assistenz hilft, sich besser zurechtzufinden und umgehend an die benötigte Hilfe zu kommen. Neben diesen Varianten werden zusätzlich Verträge mit unterschiedlichen Laufzeiten und Zielgruppen angeboten.

Jahres-Reiseversicherung: Paket- oder Einzel-Versicherung

Reiseversicherungen können für jede Reise separat abgeschlossen werden. Dabei wird immer genau die Laufzeit gewählt, die der Anzahl der Reisetage entspricht. Ist es jedoch absehbar, dass mehrere Reisen in einem Jahr stattfinden, ist die Variante einer Jahres-Reiseversicherung zu erwägen. Diese umfasst die Dauer eines gesamten Jahres. Bei mehreren Reisen im Jahr liegt hiermit die unkompliziertere und meistens auch günstigere Variante vor. Diese Jahres-Reiseversicherung kann als Paket mit mehreren Versicherungsprodukten oder als Einzel-Versicherung in einem Bereich wie beispielsweise der Reisekrankenversicherung abgeschlossen werden.

 

Reiseversicherung für Urlaubs- und Geschäftsreisen

Da es sowohl private Urlaubsreisen als auch dienstliche Fahrten gibt, ist es entscheidend, genau zu prüfen, welche Reiseversicherung abgeschlossen wird. Stehen beide Arten von Reisen an, macht eine Reiseversicherung für Urlaubs- und Geschäftsreisen Sinn. Auf diese Weise ist garantiert, dass man immer versichert ist und sich nicht vor jeder Reise überlegen muss, welche Art von Versicherungsschutz bereits vorhanden oder welche noch abzuschließen ist.

 

Versicherung für Studenten und Au-pairs

Besonders häufig finden Reisen auch im Rahmen eines Auslandssemesters während des Studiums statt oder aus Anlass einer Tätigkeit als Au-pair in fremden Ländern. Für diese Aufenthalte und Personenkreise gibt es eine gesonderte Versicherung für Studenten und Au-pairs. Diese Reiseversicherung kann aus einer Auslandskrankenversicherung bestehen oder auch andere Bausteine wie eine Unfallversicherung oder Haftpflichtversicherung enthalten. Zudem bietet diese Form der Versicherung für Studenten und Au-pairs die Option einer Unterbrechungsversicherung für Kosten, die durch eine ungeplante Unterbrechung des Auslandsaufenthaltes entstehen.

 

Dienstreiseversicherung Kompakt

Ein besonderes Angebot für Unternehmen besteht in der Dienstreiseversicherung Kompakt. Hierbei handelt es sich um einen Vertrag, der die Dienstreisen aller Angestellten innerhalb eines Jahres absichert. Dabei ist meist eine Begrenzung der ununterbrochenen Reisen pro Mitarbeiter angegeben sowie eine maximale Gesamtreisedauer aller Beschäftigten. Trotz dieser Einschränkungen lohnt sich die Dienstreiseversicherung Kompakt für alle Firmen, deren Wirkungskreis den häufigen Einsatz auf Dienstreisen erfordert. In jedem Fall sollten die Angestellten auch im Außeneinsatz versichert werden und die Gesamtreisedauer ist in der Regel ausgesprochen großzügig bemessen.

 

Gruppen-Reiseversicherungen

Den Versicherungsschutz für mehrere Personen bieten die sogenannten Gruppen-Reiseversicherungen. Hier werden verschiedene Personen im Rahmen einer gemeinsam gebuchten Reise versichert. Auch das führt in der Regel zu einem günstigeren Versicherungsschutz als die Einzel-Versicherung. Wer also beabsichtigt, in der Gruppe zu reisen, sollte sich auf jeden Fall mit den Gruppen-Reiseversicherungen beschäftigen.

 

Schülerreise-Versicherung

Eine besondere Variante der Gruppen-Reiseversicherung stellt die Schülerreise-Versicherung dar. Gerade auf Klassenfahrten besteht immer die Gefahr, dass Unvorhergesehenes geschieht. Nicht erst während der Fahrt kann etwas passieren. Bereits im Vorfeld sind Hinderungsgründe denkbar, die es erfordern, auf die Reise vollständig zu verzichten. Hier bietet die Schülerreise-Versicherung zusätzlich zu den Leistungen der herkömmlichen Reiseversicherung den Vorteil der Reisekostenerstattung. Das gilt sowohl für die Erkrankung eines einzelnen Schülers als auch für den Ausfall der kompletten Schülerreise, wenn die Betreuer erkranken.

 

Incoming-Versicherung

Eine außergewöhnliche und dennoch weitverbreitete Art der Reiseversicherungen stellt die Incoming-Versicherung dar. Hierbei werden keine Personen auf dem Weg ins Ausland versichert, sondern diejenigen, die aus dem Ausland vorübergehend nach Deutschland kommen. Ausländische Studenten können so mit der Incoming-Versicherung zum Beispiel in Deutschland günstig eine Krankenversicherung abschließen, wenn sie für ein Semester immatrikulieren.