Schnellsuche

Der Urlaub steht vor der Tür – nicht erst jetzt, aber besonders zu dieser Jahreszeit gewinnt die Fahrt mit dem Wohnwagen enorm an Bedeutung und Beliebtheit. Der von Hotels und Reiseverbindungen vollkommen unabhängige Urlaub bietet die perfekte Möglichkeit, die Reise zu genießen und sich genau dort zu erholen, wo man es möchte. Um aus dem Genuss aber keinen Verdruss werden zu lassen, ist es wichtig, sich neben den Freuden dieser Reiseart auch mit vorhandenen Risiken auseinanderzusetzen und sich gegen eventuelle finanzielle Folgen abzusichern.

Der gesetzliche Zwang zur Versicherung von Wohnwagen

Da von jedem Wohnanhänger bzw. Wohnwagen - vor allem natürlich im Straßenverkehr - auch eine Unfallgefahr hervorgeht, wird er gesetzlich so behandelt wie ein normales Auto. Das bedeutet, dass auch für den Wohnanhänger eine Versicherungspflicht besteht und er ohne den Nachweis einer Haftpflichtversicherung nicht für den Straßenverkehr zugelassen werden kann. Davon profitiert der Geschädigte, weil er sichergehen kann, dass sein Schaden beziehungsweise die daraus folgenden Kosten bezahlt wird. Der Unfallverursacher zieht ebenfalls seinen Nutzen aus dieser Pflichtversicherung. Er ist schließlich gesetzlich für einen Schaden, den er verursacht hat, haftbar zu machen und muss demnach die entstehenden Kosten übernehmen. Da neben Sach- und Vermögensschäden vor allem Personenschäden durch Schmerzensgeldforderungen, Behandlungskosten und Schadenersatzforderungen schnell zum finanziellen Ruin führen können, kann er sich in einem Schadenfall glücklich schätzen, dass die entstehenden Kosten von der Versicherung übernommen werden.

Der Schutz für den eigenen Wohnanhänger / Wohnwagen

Neben dieser Absicherung für Schäden des Unfallgegners besteht über die Kaskoversicherung auch die Möglichkeit, sein eigenes Gefährt abzusichern. So besteht über die Vollkaskoversicherung Schutz gegen Schäden am Fahrzeug, die durch einen Unfall oder auch durch Vandalismus entstehen. Gerade bei einem Totalschaden eines noch neuwertigen Wohnwagens ist diese Absicherung sehr wichtig, um einen Ersatzwagen beschaffen oder eventuell noch ausstehende Finanzierungsraten begleichen zu können.

Mit der Teilkaskoversicherung sichert man seinen Wohnanhänger zum Beispiel gegen Schäden durch Unwetter wie Sturm und Hagel oder auch Überschwemmungen ab sowie gegen Schäden, die durch Diebstahl entstehen. Hierbei ist zu beachten, dass nur der Diebstahl von Fahrzeugbestandteilen abgesichert ist. Für die übrige Ausrüstung kann in bestimmtem Maß eine Hausratversicherung oder der Abschluss einer separaten Campingversicherung helfen.

Vergleichen, um zu sparen, ohne zu verzichten

Wie bei allen Sparten sind auch im Rahmen der Wohnanhängerversicherung die Versicherungsangebote auf dem Markt sehr vielseitig und teilweise schwer zu überblicken. Aus diesem Grund lohnt sich immer ein Versicherungsvergleich, mit dem sowohl der optimale Versicherungsschutz als auch ein günstiger Beitrag gefunden werden kann. Gerade im Bereich der Kraftfahrzeug- und auch Wohnanhängerversicherung führt ein Preisvergleich zu hohen Einsparmöglichkeiten, weil Versicherungsunternehmen gerade diese Bereiche nutzen, um mit besonderen Angeboten Kunden für sich zu gewinnen. Gewinner eines solchen Konkurrenzkampfes der Versicherer ist dann in der Regel der Versicherungsnehmer aufgrund eines niedrigen Beitrags. Bei einem solchen Versicherungsvergleich sollte aber nicht nur Wert auf eine geringe finanzielle Belastung, sondern vor allem auf einen ausreichenden und den eigenen Bedürfnissen entsprechenden Versicherungsumfang gelegt werden.

So ist es gerade bei einem Wohnanhänger wichtig, dass der Versicherungsschutz überall dort gilt, wo die Reise hingeht, und auch dann, wenn der Wohnwagen nicht gerade unterwegs ist, sondern nur irgendwo abgestellt wird. Auch ein Selbstbehalt für einen günstigeren Beitrag sollte gut überdacht werden. Dieser muss nämlich bei jedem Schadenfall erst selbst getragen werden, bevor die Versicherung die Restkosten übernimmt. Viele kleine Schäden könnten somit dazu führen, dass alles selbst gezahlt werden muss und sich die relativ kleine Ersparnis durch den Selbstbehalt nicht im geringsten rentiert. Nur wenn eine Versicherung im Schadenfall auch wirklich zahlt, ist ein günstiger Beitrag ein wirklicher Gewinn. Nutzen Sie unseren Service und informieren Sie sich über alles Wissenswerte rund um die Wohnanhängerversicherung und einen Preisvergleich, um den optimalen Schutz für eine sorgenfreie und attraktive Reise zu finden.