Schnellsuche

Die Bedeutung der privaten Altersvorsorge ist hinlänglich bekannt. Eine nicht ausreichende Rente oder eine zumindest nicht absehbare Höhe dieser gesetzlichen Leistung sorgen dafür, dass der Lebensabend nur dann sorgenfrei und nach seinen Wünschen verlaufen kann, wenn man sich durch eine eigene Vorsorge eine zusätzliche Rente sichert. Dabei kann eine derartige Altersvorsorge verschiedene Gesichter haben. So gibt es die private Rentenversicherung, mit der ein zusätzliches Einkommen für den Ruhestand aufgebaut wird; gleiches gilt für die Lebensversicherung, welche gleichzeitig das Risiko des Todesfalles absichert. Der Staat bietet zudem geförderte Vorsorgevarianten in Form der Rentenversicherung Riester-Rente, als Rüruprente oder auch den Wohnriester an. Auf diese Weise wird dazu animiert, sich eine zusätzliche Rente und somit eine finanzielle Freiheit im Alter aufzubauen. Um die optimale Variante der Vorsorge für sich selbst zu finden, lohnt ein Blick auf die vielen wichtigen Informationen, welche hier zu den aufgeführten Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge gesammelt nachzulesen sind. Nutzen auch Sie die Informationen auf dieser Seite, um gelassen Ihr Leben genießen zu können in der Gewissheit, im Alter keine Angst vor finanziellen Problemen haben zu müssen.

 

Rentenversicherung

Für eine zusätzliche Rente und damit ein finanziell sorgenfreieres Leben im Alter, eignet sich besonders die Rentenversicherung. Diese Form der Vorsorge ist so aufgebaut, dass bis zum Ruhestand monatliche Beiträge eingezahlt werden, die der Versicherer investiert und somit ein Vertragsguthaben aufgebaut wird, aus dem dann im Alter eine monatliche Rente gezahlt wird. Je nach Vertrag, besteht bei der privaten Rentenversicherung auch die Möglichkeit, anstatt der monatlichen Rente eine einmalige Auszahlung des Vertragsguthabens zu Beginn des Ruhestandes vornehmen zu lassen.

 

Riesterrente

Die Rentenversicherung gibt es auch mit staatlicher Unterstützung. Eine Form bildet dabei die Rentenversicherung Riester-Rente, bei welcher der Sparer in doppelter Weise vom Staat für die eigene Altersvorsorge belohnt wird. Einerseits durch eine Steuerersparnis und andererseits durch eine staatliche Zulage, die als zusätzlicher Beitrag dem Vertrag zugeführt wird. Hier gibt es sämtliche Informationen darüber, wer in den Genuss welcher Förderungen kommen kann.

 

Basisrente / Rüruprente

Die Basis- oder auch Rüruprente, ist eine weitere staatlich geförderte Variante der Rentenversicherung und eignet sich besonders für Selbstständige, da diese im Rahmen der Rentenversicherung Riester-Rente nur unter bestimmten Voraussetzungen förderberechtigt sind. Bei der Rüruprente profitiert man von einem großen Steuervorteil, weil die Beiträge in großem Maße als Sonderausgaben geltend gemacht werden können. In welcher Höhe die Vorteile der Rüruprente ausfallen können, ist hier nachzulesen.

 

Lebensversicherung

Die Lebensversicherung ist eine Form der Vorsorge, bei welcher neben der Rentenzahlung oder einer eventuellen Einmalzahlung im Alter auch eine Leistung für den Todesfall vereinbart wird. Somit dient die Lebensversicherung nicht nur der zusätzliche Rente, sondern auch den Hinterbliebenen als finanzielle Hilfe, wenn man während der Laufzeit versterben sollte. Auch bei dieser Kombination von Vorsorge und Todesfallabsicherung gibt es wichtige Informationen, die vor der Wahl der passenden Vorsorge und vor einem Vertragsabschluss in Erfahrung gebracht werden sollten.

 

Wohn-Riester

Mit dem Wohnriester hat der Staat eine neue Förderung in die Welt gerufen, durch welche die eigene Immobilie wieder im Rahmen staatlicher Förderungen als Altersvorsorge anerkannt wird. So kann der Wohnriester dafür genutzt werden, eine selbst genutzte Immobilie zu erwerben und gleichzeitig von den bekannten Vorteilen der Riester-Rente zu profitieren. Wie diese Förderung durch den Wohnriester für das Haus als Altersvorsorge aussehen kann und welche Voraussetzungen es dafür gibt, kann hier nachgelesen werden.